Über mich

Familie, Kindheit, Jugend

Ich bin am 3. Juni 1974 in Bad Oeynhausen als Katja Folle geboren. Mit meinem 5 Jahre jüngeren Bruder und meinen Eltern habe ich eine glückliche Kindheit und Jugendzeit in Ostwestfalen verbracht. Meine Eltern waren beide immer voll berufstätig und mussten es schaffen, ein Geschäft, das meine Mutter selbstständig führte und die leitende Position meines Vaters als Angestellter in einer Reifenfirma mit dem Familienleben zu vereinbaren. Die Berufstätigkeit als Frau und Mutter war zu den damaligen Zeiten nicht üblich und hat meine Eltern vor viele Herausforderungen gestellt, die sie meiner Ansicht nach vorbildlich zusammen gemeistert haben. Ich bin meinen Eltern sehr dankbar für die Chancen, die sie mir durch ihren lebenslangen Einsatz für uns Kinder eröffnet haben.

Schule, Studium, Beruf

1993 habe ich als erste in meiner Familie mein Abitur am Immanuel Kant Gymnasium gemacht. Danach hat mich mein Lehramtsstudium nach Dortmund geführt. Nach meinem ersten Staatsexamen habe ich mich entschieden, berufsbegleitend zu promovieren. In dieser Zeit habe ich mich intensiv mit Themen wie Beteiligung, Vielfalt, Heterogenität und Teilhabe auseinandergesetzt. 1998 begann ich mein Referendariat in Hannover und Hameln, das ich erfolgreich mit dem zweiten Staatsexamen abgeschlossen habe. Im Jahr 2000 habe ich meine erste Stelle in Springe als Lehrerin angetreten und mein Mann und ich sind zusammen nach Hannover gezogen und haben geheiratet.

Familie, Freunde, Freizeit

Im Jahr 2003 kam mein erster Sohn auf die Welt, im Jahr 2006 wurde mein zweiter Sohn geboren. Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für meinen Mann und mich gelebte Realität. Wir haben alle Hürden und Chancen in dieser Zeit miterlebt. Angefangen bei der Sorge, keinen Betreuungsplatz für unsere Kinder zu finden, bis hin zu dem großen Glück, eine Kindertagesstätte mit wunderbaren Erzieherinnen und Erziehern und Eltern zu finden, die eine große Bedeutung im Leben unserer ganzen Familie gewonnen hat und durch die sich Freundschaften fürs Leben entwickelt haben. Wir wohnen in Hannover-Döhren, nur wenige hundert Meter von der Stadtgrenze nach Hemmingen entfernt. Hier haben wir viele Bekannte und Freunde, wir nutzen gerne die gute Infrastruktur, wir unternehmen oft Ausflüge, Radtouren und Spaziergänge in die grünen Oasen Hemmingens und mein Sohn hat hier jahrelang beim SC Hemmingen-Westerfeld Fußball gespielt. „Familienfreundlich im Grünen“ das ist ein Leitmotiv, dass auch meinem Lebensprinzip und meiner Gesinnung und Haltung voll entspricht. Meine Freizeit verbringe ich am liebsten mit meiner Familie und meinen Freundinnen und Freunden. Am besten kann ich beim Fahrradfahren und Walken abschalten. Wenn ich ganz viel Zeit habe lese ich auch sehr gerne gute Krimis. Meine große Leidenschaft ist der Fußballsport. Bei den Spielen von Hannover 96, dem BVB, dem TSV Havelse und dem SC Hemmingen schlägt mein Herz höher.

Wenn ich irgendwann wieder mehr Zeit habe, möchte ich „das größte Glück der Erde“ wieder auf dem Rücken der Pferde suchen und hoffe, dass ein Hund mein Leben bereichert.

Politik, Verwaltung, Leitung

Zu meinem 40. Geburtstag bin ich in die SPD eingetreten. Ich habe mich entschieden, in der Mitte meines Lebens politisch aktiv zu werden, weil ich unsere Gesellschaft und unser tägliches Zusammenleben mitgestalten möchte. Im Bezirksrat Döhren-Wülfel habe ich bei der Kommunalwahl 2016 mit einem sehr guten Ergebnis ein politisches Mandat von den Wählerinnen und Wählern anvertraut bekommen. In den folgenden Jahren habe ich Verantwortung in verschiedenen Führungsgremien meiner Partei übernommen. Meine ehrenamtliche Arbeit in der Kommunalpolitik begeistert mich immer wieder mit der Möglichkeit des direkten Kontakts zu den Menschen, des offenen und ehrlichen Gesprächs mit den Bürgerinnen und Bürgern und der kurz- bis mittelfristigen Umsetzung von Mehrheitsbeschlüssen.

Zurzeit leite ich eine Grundschule in Hannover. Dieser Beruf hat mir gezeigt, wie wichtig es ist, offen und transparent zu kommunizieren, Menschen zu stärken, ein System verantwortungsvoll zu leiten, Krisen zu managen, Ressourcen nachhaltig zu steuern und Projekte langfristig zu planen, strategisch zu entwickeln und erfolgreich umzusetzen.

Bürgermeisterwahl: So lebt SPD-Kandidatin Katja Schröder privat

Artikel Hannoversche Allgemeine Zeitung HAZ Hemmingen 14.06.21

   

mehr

Bewerbungsrede zur Aufstellung als SPD Bürgermeisterkandidatin in Hemmingen   

Mitgliederversammlung SPD Hemmingen am 30. März 2021  

pdf-Dokument

Anzeige in der "rings um uns" Hemmingen, Ausgabe 13/2021, Seite 5

   

pdf-Dokument

Anzeige in der "rings um uns" Hemmingen, Ausgabe 12/2021, Seite 5

   

pdf-Dokument

Anzeige in der "rings um uns" Hemmingen, Ausgabe 11/2021, Seite 5

Zusätzlich: Artikel "SPD Hemmingen - Gemeinsam gegen einsam!" auf Seite 21

pdf-Dokument

Anzeige in der "rings um uns" Hemmingen, Ausgabe 10/2021, Seite 5

   

pdf-Dokument

Anzeige in der "rings um uns" Hemmingen, Ausgabe 09/2021, Seite 5

Zusätzlich: Artikel zur Nominierung als SPD-Bürgermeisterkandidatin auf Seite 19

pdf-Dokument

Anzeige in der "rings um uns" Hemmingen, Ausgabe 08/2021, Seite 5

   

pdf-Dokument

Anzeige in der "rings um uns" Hemmingen, Ausgabe 07/2021, Seite 5 

   

pdf-Dokument